The Stand - Stephen King

Hallöchen und euch einen wunderschönen Morgen.
Gestern Abend habe ich "The Stand" von Stephen King zu Ende gelesen und tja, was soll ich sagen?! Wundervolles Buch. Sehr umfangreich, aber niemals langweilig. Gelesen habe ich das Buch in englisch.
Ich gebe euch eine kurze Zusammenfassung:

Im Juni 1990 bricht aus einer Forschungseinheit in Kalifornien die Supergrippe aus und löscht 99% der Bevölkerung aus. Die überlebenden zieht es nach Colorado oder in die Wüste nach Las Vegas. Beide Lager unterstehen 2 Anführern, Mother Abagail und Randall Flagg. Sie repräsentieren das Gute und das Böse. Wer gewinnt am Ende?

Meine Meinung:

Wie ich oben schon angedeutet habe, fand ich das Buch wundervoll. Tolle Geschichte und tolle Figuren. Viele Wendungen und ein würdiges Ende. :D
Besonders habe ich ins Herz geschlossen: Die Figur des Tom Cullen. Mit ihm habe ich besonders mitgefiebert und gehofft und gebetet... Und er hat seinen Beitrag geleistet.

Von mir bekommt das Buch 5 von 5 Sternen. Klare Leseempfehlung!

Das wars von mir, man liest sich, hoffe ich. ;)

Eure Nicole.

Hier geht es zum Buch ---> The Stand - Das letzte Gefecht (deutsche Ausgabe)

Und da geht es entlang zu meiner Facebook Seite ---> Nahrung fürs Gehirn

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bighead - Edward Lee

Ich bin kein Serienkiller - Dan Wells