Drachenglas - Verloren - Jaqueline Mercedes

Hallöchen, ich melde mich nun auch endlich zurück im neuen Jahr. Habe mir einen kleinen Urlaub vom Rezensionen schreiben gegönnt... :D Ich hoffe, ihr hattet bisher gute zwei Wochen im Jahr 2017. Meins war ziemlich gut bisher, da ich nach sehr langer Krankheit wieder angefangen habe, ein bisschen zu arbeiten. Es ist immer gut, etwas zu tun zu haben. Finde ich. Aber darum soll es heute nicht gehen, legen wir mit der Rezension los.


Inhalt:

Runa ist ein ganz normales Mädchen, bis sie durch Zufall den Eingang zur Parallelwelt Glass auf dem Dachboden ihres Elternhauses entdeckt. Dadurch verändert sich alles. Sie verliebt sich unsterblich in diese fremde Welt, und auch in den Prinzen Dian. Aber nach einem peinlichen Zwischenfall kehrt sie ihm und Glass für immer den Rücken. Glaubt sie. Als Dian einige Jahre später plötzlich vor ihr steht und sie um Hilfe bittet, kann sie ihm diese nicht verwehren und begleitet ihn zurück in die andere Welt. In der Zwischenzeit hat sich nicht nur Runa verändert, sondern auch Glass hat seine Schattenseiten entwickelt. Es droht im Chaos zu versinken und Dian ist der festen Überzeugung, dass nur Runa dieses Unheil abwenden kann. Doch wie soll sie das schaffen? Und wie soll sie mit ihren Gefühlen umgehen, die so plötzlich wieder aufflammen, sobald sie Dian in die Augen blickt?

Meine Meinung:

Erschienen ist es im Übrigen im Tagträumer Verlag. Ein noch sehr neuer und junger Verlag, den ich euch wärmstens ans Herz legen möchte. Jessica, die Verlegerin ist eine so liebe Person. 💗 Und auch die Autorinnen, mit denen ich bereits Kontakt hatte, sind tolle Menschen. Ich persönlich freue mich sehr darauf, von ihnen zu lesen. :D
Nun zu meiner Meinung zum Buch. :P
Die Geschichte hat sehr viel Potenzial, auch wenn ich den ersten Teil eher Fad fand. Die Charaktere bleiben eher flach und die Welt Glass recht blass. Die Tiefe und die Details fehlen mir ein bisschen. Einige Handlungen konnte ich nicht so recht nachvollziehen und ich habe nie wirklich Bezug zur Geschichte gefunden. Besonders die Handlungen des Königs konnte ich nicht verstehen, oder eher der Mangel an Handlungen. Er schickt lieber seinen Sohn und Thronfolger los, als selbst mal etwas zu tun. Stattdessen sitzt er da und grübelt vor sich hin.
Nichtsdestotrotz freue ich mich auf die Fortsetzung, denn wie gesagt, hat diese Geschichte viel Potenzial. Gefallen haben mir die verschiedenen Haarfarben, die angeblich von königlichem Blut zeugen.

Ich bewerte das Buch mit ⭐⭐⭐ von 5 möglichen ⭐. Für zwischendurch, als leichte Lektüre durchaus geeignet, auch wenn ich mir ein kleines bisschen mehr erhofft hatte. Was nicht ist, kann ja noch werden. :)

Das war es heute von mir, bis die Tage, denke ich...
eure Nicole. :*

Hier könnt ihr das Buch käuflich erwerben: Drachenglas - Verloren (Tagträumer Verlag, 240 Seiten Taschenbuch, 12,99€)
Drachenglas - Verloren (Amazon, 240 Seiten Taschenbuch, 12,99€)

Da geht es zu meiner Facebookseite, falls ihr sie sonst nicht findet... :D : Nahrung fürs Gehirn

Quelle Bildmaterial und Inhaltsangabe: Tagträumer Verlag

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bighead - Edward Lee

Ich bin kein Serienkiller - Dan Wells

Das Original - John Grisham