Shadows - Olivia Mae

Hallöchen, bei mir ist ab heute Wochenende. Extra Large sozusagen. :D Und nun habe ich für euch meinen Bericht zu "Shadows" von Olivia Mae. Mein erstes Buch der Autorin und was ich davon halte, erzähle ich euch jetzt.


Inhalt:

<< Wir saßen in der ersten Reihe. Immer. Direkt vor dem Lehrer. Es redete niemand mit uns, wir wurden zu keiner Party eingeladen, aber das war nicht weiter schlimm. Dazu zu gehören hatte genau so starke Schattenseiten wie... eben nicht dazu zu gehören. Nun sitze ich hier, alleine, und frage mich: Was soll ich tun? Jakob, du hast mir dein Tagebuch geschenkt, ich habe von deinem letzten Willen erfahren aber… Wie kannst du so etwas von mir verlangen? Wie, wo du weißt, ich könnte es nicht abschlagen? „Frau Ruen, können Sie mir bitte die Antwort auf meine Frage geben?“ Erschrocken sah Natasha hoch. Sie war so vertieft in ihr eigenes Tagebuch gewesen, zu vertieft, wie ihr nun klar wurde. „Frau Ruen. Der Verlust von Jakob ist tragisch, aber ich bitte sie inständig: Konzentrieren Sie sich auf den Unterricht. Sie sind im Abschlussjahr, er würde wohl kaum wollen, dass sie dieses Jahr nicht positiv bestehen.“ Würde er das? Sie nickte, weil sie wusste, dass diese Kopfbewegung erwartet wurde, aber im Inneren war sie sich nicht so sicher. Jakob hatte sich vor seinem Tod verändert. Massiv verändert. Sie war nicht mehr zu ihm durchgedrungen, seine Welt war ihr fremd geworden. „Es tut mir leid.“ Der Lehrer nahm die Entschuldigung kommentarlos an und wandte sich an die Klasse. Er begriff nicht, dass sie damit nicht ihn ansprechen wollte. Ich werde es tun, Jakob. Ich werde dein Tagebuch vorlesen, koste es, was es wolle. Für dich. >> 

Shadows ist ein sozialkritischer Jugendroman. Er zeigt das Leben aus der Sicht von vier Jugendlichen, welche bereits Jahre miteinander in die selbe Klasse gehen und dennoch in den klassischen Rollenbildern (vom Klassenschwarm zum Außenseiter) denken und agieren. Erst der scheinbare Selbstmord des Mitschülers und Sitznachbarn von Natasha, Jakob, ändert diese Ignoranz. Sein Tagebuch bricht Welten auf und offenbart, wie ähnlich sich die Mitglieder der Klasse in Wirklichkeit sind. Mehr noch: Mit dem Umsetzen seiner Bitte reißt er sogar vom Grab heraus die Masken der Schülerinnen und Schüler ab. Demaskiert müssen sie sich unangenehmen Wahrheiten stellen und Verantwortung für längst vergangene Taten übernehmen. Was niemand ahnen kann ist die Tatsache, dass selbst Jakob in seinem Ende nur ein weiteres Opfer war.


Meine Meinung:

Erschienen ist das Buch im Rahmen von CreateSpace.
Zu Beginn erst einmal etwas zur Gestaltung und nicht zum Inhalt. Mir hat besonders gut gefallen, dass die Kapitel, anstatt mit Nummern oder Titeln, mit Auszügen aus Songtexten eingeleitet wurden. Besonders habe ich mich dabei über Linkin Park gefreut, die eine meiner Lieblingsbands sind. 💚
Und nun muss ich noch gestehen, das ich das Buch rezensieren wollte, ohne zu wissen, um was es eigentlich geht. :P Aber bereut habe ich es gar nicht. Ich habe sofort in die Geschichte gefunden, mich darin verloren und mit den Menschen mitgefühlt, mitgefiebert oder ich wollte sie einfach nur in den Arm nehmen.
Am Anfang habe ich Jakob bemitleidet, der stereotypisch gemobbte Selbstmörder. Dann fing ich an, ihn zu verabscheuen, dafür, das er die dunkelsten Geheimnisse seiner Klassenkameraden, durch sein Tagebuch, öffentlich macht. Ich unterstellte ihm schon sehr ausgeprägte Stalker-Qualitäten, und doch empfand ich am Ende wieder Mitleid, eher mit seinem Schicksal, als mit ihm.
Und am Ende kam dann doch alles ganz anders.
Ein wirklich gutes und ergreifendes Buch, mit einem immer aktuellen Thema. Das Buch lässt ein in die dunkelsten Abschnitte von missbrauchten Seelen schauen.

⭐⭐⭐⭐⭐ von 5 möglichen ⭐ erhält das Buch und noch dazu eine klare Lese-Empfehlung von mir. :) Manchmal traurig, oft schockierend und ab und zu auch mal zum Lachen.

Damit verabschiede ich mich ins Wochenende, ich hoffe, man liest sich,
eure Nicole.

Hier könnt ihr das Buch erwerben: Shadows (Amazon, 312 Seiten TB, 9,99€ oder e-Book mobi, 2,99€)

Da Facebook.... Nahrung fürs Gehirn

Quelle Bildmaterial und Inhaltstext: Amazon

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bighead - Edward Lee

Ich bin kein Serienkiller - Dan Wells

Das Original - John Grisham