Höllisches Intermezzo - Bo Leander

Hallöchen, long time no see... ;) Ich entschuldige mich für die eher spärlichen Posts meinerseits. Ist einfach schwierig im Moment. Ich versuche natürlich, ein bisschen öfter zu posten in Zukunft.
Nun will ich aber heute über ein Buch reden, das ich vorab schon lesen durfte und ab heute ist es auch für euch erhältlich, falls ihr es denn wollt. Bo Leander hat ein Buch geschrieben, das eine Mischung aus humoriger Fantasy und Dark Romance/Fantasy ist. Kurz: Dark Funtasy. ;) Erschienen ist das e-book im Lysandra Books Verlag. Und auch die Print Ausgabe wird im Juni dort erscheinen.


Inhalt:

Was geschieht, wenn ein gefallener Engel Alkohol und Drogen missbraucht, um Luzifers Gegenwart zu ertragen? In Azzaels Fall der Super-GAU: Er verfängt sich im Netz einer begehrenswerten Vertreterin der verhassten Spezies Mehlfratze. Nicht genug, dass die Vampirin ihm die heißeste Nacht seines Daseins auf Erden beschert – nein, durch sie gehen Luzifer obendrein ein paar ergatterte Seelen durch die Lappen. Ehe er sich versieht, landet sein Mädchen damit auf der Abschussliste des Teufels, also quasi auf seiner eigenen Agenda. Mit losem Mundwerk und triefendem Sarkasmus balanciert Azzael fortan auf dem schmalen Grat zwischen Loyalität, Verrat, Liebe und der Omnipräsenz seines Bosses. Der ist zwar wegen des G2-Gipfels mit Gott nicht ganz bei der Sache, doch reicht das aus, um den Teufel zu überlisten?

Meine Meinung:

Dieses Buch war mein erstes von Bo Leander und es hat mich soweit überzeugen können, dass ich sicherlich noch weitere von ihr lesen werde.
Die Geschichte spielt in Italien, Rom um genauer zu sein. Was vom Cover her sicherlich für Kenner ersichtlich ist... ;P
Das Hauptaugenmerk liegt natürlich auf Azzael und auch von Gott und dem Teufel erfährt man einiges. Besonders der ewige Machtkampf der beiden steht im Fokus. Nur von Lillith liest man ein bisschen zu wenig.
Die Story ist gut geschrieben und spannend erzählt. Der Humor war manches Mal nicht so meins, aber das heißt ja nicht, dass es nicht witzig war. :)
Das Ende dagegen birgt eine echte Überraschung ganz nach meinem Geschmack. Ich hatte schon etwas allzu vorhersehbares befürchtet, aber Pustekuchen. :D Lest am besten selbst. Ich empfehle es euch sehr.

⭐⭐⭐⭐ solide Sternchen bekommt das Buch, zu wenig Lillith und zu seltsamer Humor manchmal. Ansonsten spricht nichts gegen diese Originelle Mischung. :D

Das war es heute von mir, genießt euer Wochenende,
eure Nicole.

Da könnt ihr das Buch kaufen: Höllisches Intermezzo (Lysandra Books Verlag, e-pub, ca. 300 Seiten, 4,99€) Hier könnt ihr auch die Print Version des Buches bereits vorbestellen. Höllisches Intermezzo (Amazon, mobi, ca. 300 Seiten, 4,99€)

Quelle Bildmaterial und Klappentext: Lysandra Books Verlag

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bighead - Edward Lee

Ich bin kein Serienkiller - Dan Wells

Das Original - John Grisham